Fahrrädträger für das Auto mieten

von am , keine Kommentare

Wer die Innerdeutschen Reiseziele gerne hat, der sucht diese in der Regel mit dem privaten PKW oder Wohnmobil auf. Die Flexibilität und die selbstbestimmte Art zu reisen ist für viele ein ausschlaggebendes Argument. Zudem hat man den privaten PKW vor Ort und kann sich somit am Urlaubsort in einem größeren Radius bewegen.

Für viele gehört die Bewegung an der frischen Luft und die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten im Umland dazu. Für diese Art der Freizeitgestaltung ist das Fahrrad ideal. Um den geliebten Drahtesel an die Urlaubsdestination zu transportieren, greift man üblicherweise auf einen Fahrradträger für den privaten PKW zurück. Es gibt mehrere Varianten, die je nach Größe und Modell des Fahrzeugs, unterschiedlich gut geeignet sind.

Einige von ihnen werden auf dem Dach einen Fahrzeuges befestigt, falls das Fahrzeug über eine Dachreling verfügt. Andere lassen sich am Heck des Fahrzeuges befestigen, manche Modelle ohne eine Dachreling oder Anhängerkupplung. Welche Vorraussetzungen erfüllt werden müssen geht aus der beigelegten Bedienungsanleitung und der Produktbeschreibung hervor. Die Kapazitäten variieren nach Modell und Ausführung, Fahrradträger auf Dach bieten in der Regel mehr Platz.

Wer keinen eigenen Fahrradträger besitzt, kann diesen mieten. Viele gewerbliche wie zum Beispiel www.traveltraeger.de/pages/nuernberg stellen alles zur Verfügung. Die Preise variieren je nach Anbieter und Modell, liegen zwischen 50 und 150 Euro pro Woche. Gegen eine geringe Kaution lassen sie die Geräte an vielen verschiedenen Abholstellen anmieten. Gegebenenfalls benötigte Hilfe bei der Montage des Fahrradträgers oder bei der Sicherung der Fahrräder bekommt man von Mitarbeitern vor Ort. Auf diese Art kann man sich sicher sein, dass der Träger richtig fixiert und verkehrssicher ist.

Die Miete eines Fahrradträgers ist eine tolle Lösung für alle, die keinen besitzen und für die sich ein Kauf nicht lohnt.

T-Shirts günstig bedrucken lassen

von am , keine Kommentare

Egal ob als Abschluss T-Shirt, für eine Firma oder für sich selbst, T-Shirts individuell zu bedrucken steht hoch im Kurs. Auf diversen Seiten kann man im Internet seine eigenen Designs erstellen, hochladen und letztendlich auf sein ausgewähltes Produkt übertragen lassen. Eine schöne Sache, wenn da nicht die teilweise wirklich relativ hohen Kosten wären. Als Firma oder große Gruppe hat man noch Glück, da die meisten Seiten Mengenrabatte vergeben, doch als Einzelperson hat das Bedrucken mit dem Wunschmotiv oft einen hohen Preis. Nicht unbedingt so bei www.tshirt-druck-x.de, wo man eine große Auswahl zu günstigen Preisen finden kann.

Auch zu Hause kann man seine eigenen Shirts bedrucken, natürlich nicht so professionell, wie es diverse Internet-Seiten anbieten. Bei Amazon oder anderen Seiten kann man sich hierfür Transferpapier bestellen, welches ganz normal in den Drucker gelegt werden. Dann geht es ans Erstellen des Wunschdesigns am PC. Wenn man selbst nicht so kreativ ist, oder schlichtweg keine Lust hat aufwendig ein eigenes Design zu erstellen, gibt es im Netz eine Vielzahl an frei nutzbaren Grafiken zum Downloaden. Ein schönes Motiv und ein witziger Schriftzug – fertig ist das eigene Design. Jetzt nur noch ausdrucken und anschließend die Folie nach Herstellervorgaben auf das T-Shirt applizieren.

Mit dieser schnellen und auch relativ kostengünstigen Alternative zu teuren Internet-Seiten, kann man in wenigen Minuten ein kreatives und individuelles Geschenk zaubern. Gerade zum Geburtstag oder als Überraschung für den Freund/ die Freundin bietet sich das Bedrucken von T-Shirts an. Auch alte T-Shirts können so weiterverwendetet werden und erstrahlen mit nur wenigen Handgriffen in einem neuen Look. Genaue Anleitung zu dem Bedrucken mit Transferpapier finden man im Internet.

Wissenswertes zur 24-Stunden-Betreuung

von am , keine Kommentare

Wer in seinem Zuhause alt werden möchte, aber auf eine Betreuung nicht verzichten kann oder will, für den ist eine bis zu 24-Stunden-Betreuung genau das richtige. Alles, was man darüber wissen sollte, verrät dieser Artikel. Denn man will seinen Angehörigen schließlich in guten Händen wissen.

Eine 24-Stunden-Betreuung ist für viele ältere Menschen eine Möglichkeit, Zuhause alt werden zu können und nicht in ein Heim zu müssen. Doch was muss man bei der Anstellung einer solchen Pflegekraft bzw. Betreuungskraft beachten? Infos dazu findet man unter anderem auch bei www.alterswohnhilfe.ch.

Welche Räumlichkeiten müssen der Pflegekraft bzw. der Betreuungskraft zur Verfügung gestellt werden?

Der Pflegehilfe sind Kost und Logis zu gewährleisten. Der Betreuungskraft muss ein eigenes Zimmer zur Verfügung stehen, ein eigenes Badezimmer ist hierbei nicht notwendig, das vorhandene Badezimmer kann mit genutzt werden.

Darauf sollte man achten, wenn Pflegekräfte von einer Agentur beschäftigt werden?

Da die Pflege und Betreuung eines Angehörigen ein sehr sensibles Thema ist, sollte darauf geachtet werden, dass die Agentur schon eine Zeit lang besteht. Das gewährleistet die nötige Erfahrung im Bereich der 24-Stunden-Betreuung.
Ganz wichtiger Punkt: In Deutschland ist Schwarzarbeit verboten, daher müssen geschlossene Arbeitsverträge legal sein. Es muss gewährleistet sein, dass die angestellte Person sozialversichert ist, d.h. Rentenversicherung, Krankenversicherung und Unfallversicherung. Polen beispielsweise ist 2004 in die EU eingetreten, daher dürfen polnische Betreuungskräfte legal in Deutschland arbeiten.

Die Kosten für eine Betreuungskraft aus Osteuropa

Von den Pflegekassen werden die Kosten für eine Betreuungskraft beispielsweise aus Polen nicht übernommen. Je nach Vorkenntnissen und Betreuungsaufwand variieren die Kosten für die Betreuungskraft. Je höher die Ansprüche an die Betreuungskraft sind, desto höher ist auch deren Gehalt. Was auch eine große Rolle spielt, ist, ob nur eine oder mehrere Personen zu betreuen ist oder sind. Auch sind die Kosten davon abhängig, ob die Betreuungskraft nur tagsüber hilft oder auch nachts betreuen muss.

Weitere Qualifikationen

Auch wenn weitere Qualifikationen sich auf die Kosten auswirken, ist es doch ratsam und sinnvoll eine Betreuungskraft auszuwählen, deren Deutschkenntnisse gut sind und die einen Führerschein besitzt. Ebenfalls sollte man nur eine Betreuungskraft anstellen, die schon über einige Erfahrungen verfügt, denn dann kann man sich sicher sein, dass der geliebte Angehörige auch wirklich in guten Händen ist.

Warum neue Fenster einbauen?

von am , keine Kommentare

Alte Fenster sehen meist unschön aus oder haben schon etliche Schäden. Warum es gerade bei älteren Fenstern sinnvoll sein kann, diese durch neue zu ersetzen, verrät dieser Artikel. Nähere Infos dazu findet man im Raum Hamburg auf bei den Profis von Akkurat Glas.

Ab wann gilt ein Fenster eigentlich als alt?

Die meisten Hausbesitzer wissen vermutlich gar nicht, dass ein Fenster bereits dann schon als alt bezeichnet wird, wenn es 15 Jahre auf dem Buckel hat. Vor allem was das Thema Wärmedämmung und Energieeffizienz angeht, sind diese alten Fenster noch auf dem alten Stand der Technik und führen zu sehr hohen Verlusten der Heizenergie. Schon allein darum lohnen sich ein neue Fenster.

Was ist beim Kauf von neuen Fenstern zu beachten?

Hier kommt es eindeutig auf die Qualität an. Billige Fenster sind größtenteils nur kurzlebig und im Endeffekt hat man noch mehr Kosten, da man die Fenster relativ zeitnah wieder ersetzen muss.
Sie müssen den Voraussetzungen in Sachen Stabilität und Belastbarkeit entsprechen und DIN-Normen aufweisen können, besonders um den Voraussetzungen der Energieeffizienz zu entsprechen.
Am besten lässt man sich hierfür bei einem Fachmann beraten.

Kunststoffprofile für Nachhaltigkeit

Gerade in Zeiten, in denen Nachhaltigkeit immer größer geschrieben wird, ist es wichtig auch beim Fensterkauf darauf zu achten. Die Fensterprofile aus PVC lassen sich oft und leicht wieder verwenden und sind daher in Sachen Nachhaltigkeit fast unschlagbar.

Langlebige Fenster – Tipps zur richtigen Pflege

Damit die neuen Fenster lange Freude bereiten können, sollte man sie regelmäßig und vor allem richtig pflegen. Die Profile sollten nur mit einem weichen Tuch, lauwarmem Wasser und pH-neutraler Seife abgewaschen werden. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen sollte man spezielle Profilreiniger verwenden. Diese werden meist vom Hersteller der Fenster mit angeboten Auf abresive Reinigungsmittel und spitze Gegenstände sollte man beim Reinigen der Fenster vollkommen verzichten.

Förderungen nutzen

Wenn man sich nun dazu entschließt, neue Fenster einzubauen, sollte man auf jeden Fall die Möglichkeiten der staatlichen Forderungen in Betracht ziehen. Erfüllen die neuen Fenster nämlich die Anforderungen der EnEV (Energiesparverordnung), bekommt man die KfW-Förderung. Das ist die Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Doch auch Kommunen, Länder und regionale Energieversorger können bei der Finanzierung der neuen Fenster helfen. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich darüber zu informieren.

Beregnungsanlage für den Garten

von am , keine Kommentare

Die Beregnungsanlage sorgt für eine künstliche Bewässerung. Die Rasenfläche zu Hause oder der Sportplatz sowie Parkanlagen können bequem mit ausreichend Wasser versorgt werden. Diese Art der Beregnungsanlage kann jederzeit aktiviert werden. Im Idealfall morgens oder in den Abendstunden. Sie sorgt in den warmen Monaten dafür, dass der Boden ausreichend mit Wasser versorgt wird.

Eine Beregnungsanlage sollte entsprechend berechnet werden, damit das passende Bewässerungssystem installiert werden kann. Eine optimale und gleichmäßige Bewässerung findet lediglich statt, wenn die Regner entsprechend platziert werden. Die Wasserzufuhr wird durch einen Beregnungskreislauf montiert.

Die Steuerung findet durch ein Elektromagnetventil statt. Wenn das Ventil geöffnet wird, fließt das Wasser aus der Hauptzuleitung den Beregnungskreislauf. Der Wasserdruck bringt die Beregnung in die Gänge. Wird das Ventil wieder verschlossen, wird die Wasserzufuhr unterbrochen und der Beregnungsvorgang ist beendet. Die Installation von zusätzlichen Sensoren ist für bestimmte Witterungsverhältnisse jederzeit möglich. Es ist sinnvoller, sich einen entsprechenden Fachbetrieb kommen zu lassen, der alles installiert wie zum Beispiel www.bewaesserungsanlagen-berlin-brandenburg.de.

Es gibt verschiedene Beregnungsarten. Die Rohr-Schlauch-Beregnung ist für kleine Flächen wie einen Gemüsegarten geeignet. Die Kreisberegnung kann nicht überall eingesetzt werden. Durch die lineare und kreisförmige Ausrichtung wird eine entsprechende Fläche für diese Art der Beregnung benötigt. Die Rohrtrommel-Beregnung wird in der Landwirtschaft eingesetzt und in Deutschland als Beregnungsmethode sehr beliebt. Die Tropfbewässerung wird im Obst- und Gemüseanbau eingesetzt. Diese spezielle Art der Beregung schützt die Pflanzen vor einer Pilzinfektion.

Die meisten Beregnungsanlagen finden auf großen Rasenflächen sowie im Obst- und Gemüsebau ihren Platz.